Autositz

Von der Idee zur Realisierung
SG12: Mit Autositzen kann man nicht nur autofahren…

AufgabeDie Aufgabenstellung
Die Grossraumlimousinen Peugeot 807, Citroen C8, Fiat Ulysse und Lancia Phedra verfügen über bis zu 5 herausnehmbare Sitze in der 2. und 3. Sitzreihe.
Diese Sitze zeichnen sich durch einen außergewöhnlich hohen Sitzkomfort aus.
Da man diese Sitze praktisch immer dabei hat, bietet es sich eigentlich an, sie auch mal außerhalb des Fahrzeugs, z.B. zum Camping oder beim Picknicken zu verwenden.
Die eingebaute Arretiermechanik ermöglicht leider keine Aufstellung der Sitze außerhalb des Fahrzeugs.
Das fahrbare Untergestell „SG12“ schafft diese Möglichkeit und verwandelt den Autositz in einen vollwertigen Sessel und ist sogar zur Verwendung im Büroumfeld geeignet.


Von der Idee zur Lösung:
Ein Untergestell bringt den Sitz auf die erforderliche Höhe und Neigung für eine Sitzposition auch am Tisch (vom Fahrzeug abweichend).
Damit man es bequem mitführen kann, ist eine Reihe von Randbedingungen sind einzuhalten:
• faltbar oder zerlegbar für kleines Transportvolumen
• geringes Eigengewicht für Transport und bequemes Handling
• optionale Rollen für die Verwendung im Innenbereich
• Werkzeuglose Montage/Demontage


LösungDie ausgeführte Lösung:
Das fahrbare Untergestell „SG12“ aus lasergeschnittenem Stahlblech verwandelt den Autositz in einen vollwertigen Sessel zur Verwendung außerhalb des Fahrzeugs – bei nur 5 kg incl Rollen.
Besonders gut macht sich der Sitz am CAD-Arbeitsplatz oder als rasanter Gaming Chair.


VorschauGerenderte Vorschau
Ein gerendertes Bild vermittelt einen photorealistischen
Eindruck vom fertigen Produkt.


PraxisEinsatz in der Praxis
Superbequem und robust – das ist der Autositz im praktischen Einsatz